06.11.2018

Pressemitteilung Jahrespressekonferenz 2018


PRESSEMITTEILUNG

6. November 2018

Kunst und Gestaltung sind alltägliche Phänomene und betreffen alle Menschen jeden Tag. Schon morgens vor dem Kleiderschrank treffen Sie gestalterische Entscheidungen. Aus diesem Grund haben wir uns  entschieden unsere erste Jahrespressekonferenz im Modehaus Juhasz einzuberufen. Die Kunstakademie Bad Reichenhall findet mitten im Leben statt und ist für jedermann. 

Auf dem Podium sind vertreten:

Dr. Herbert Lackner, Oberbürgermeister

Susanne Tansley, 1. Vorsitzende des Akademie Klubs

Oliver Juhasz, Inhaber des Modehauses Juhasz

Dr. Harald Labbow, Bad Reichenhaller Philharmoniker

Frau Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

Stefan Wimmer, Direktor der Kunstakademie Bad Reichenhall

Auch die Kunstakademie Bad Reichenhall unterlag in den vergangenen Jahren einem tiefgreifenden Wandel. Die zunehmende Konkurrenz durch zahlreiche  andere Einrichtungen, der Wechsel an der Spitze der Einrichtung und nicht zuletzt die Frage nach der Bedeutung des Standorts haben auch in der visuellen Erscheinung der Akademie Spuren hinterlassen. Das Logo aus den Jahren 2015-2018 wurde nicht nur von den Teilnehmer*innen sondern auch von der Fachpresse kritisch und in Abkehr der Tradition des Hauses gesehen.  Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen ein neues Corporate Design entwickeln zu lassen. 

CORPORATE DESIGN

Die Kunstakademie hat sich im Zug Ihres Umbaus und der optimalen Positionierung in einem umkämpften Bildungsmarkt ein neues Logo gegeben, dessen Kerninformation auf die Logos der Vergangenheit zurückgreift. Von der Werkkunstschule hin zu einer Bildungseinrichtung mit klarem Profil, großer Offenheit und Kenntnis der eigenen Geschichte. Wir greifen in unserem roten Balken die Tradition unserer Logofarbe auf, öffnen mit den beiden Pfeilen aber auch die Perspektive nach vorne und nach oben. Zukunft und die Frage nach Qualität und Bedeutung kreativer und gestalterischer Arbeit in der Gegenwart.

      

Dieses Logo ist aber nur ein Teil der Neuausrichtung und strategischen Profilierung. Es handelt sich hierbei vor allem auch um eine gesamtes Corporate Design mit einer Art Kunst- und Bildungswelt. Deshalb gehören zu diesem Design der Kunstakademie auch die neuen Logos der Städtischen Galerie im Alten Feuerhaus und des neu gegründeten Freundeskreises der Kunstakademie: dem Akademie Klub.

   

Dieses Dreigestirn unterstreicht den umfassenden Bildungsgedanken der Kunstakademie. Wir bieten im kommenden Jahr nicht nur 140 Kurse in Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Druckgrafik, Urban und Land Art an, sondern realisieren insgesamt 7 Ausstellungen mit Künstler*innen der Region, Künstler*innen der Akademie und nicht zuletzt national bedeutenden Künstler*innen.

Im Rahmen der Akademie veranstalten wir 12 Filmabende (einen im Monat) zur bildenden Kunst unter dem Titel KUNST & LEBEN. Dazu zählen unter anderem Filme über Joseph Beuys, Neo Rauch und über Pablo Picasso.

Unsere Veranstaltungsreihe KUNST & REDEN mit Vorträgen, Künstlergesprächen und Podiumsdiskussionen wird u.a. von Heribert C. Ottersbach, Tim Otto Roth und Dr. Reinhard Spieler, dem Direktor des Sprengel Museums Hannover spannende Beiträge zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts bereithalten. Bis zu 6 Abende werden wir 2019 durchführen.

FREUNDESKREIS DER KUNSTAKADEMIE BAD REICHENHALL

Nach 22 Jahren hat die Kunstakademie Bad Reichenhall nun auch einen Freundeskreis. Ich freue mich, Ihnen diesen Freundeskreis im Namen des gesamten Vorstands (Susanne Tansley, Dr. Richard Griß, Rene Vinke, Traudi Koller und dem Direktor der Kunstakademie) kurz vorstellen zu können. Kunst braucht Freunde und Unterstützer. Diese Unterstützung dient zwar zum einen der Realisierung und Optimierung der Arbeit der Kunstakademie, ist aber darüber hinaus vor allem auch ein Klub, der Austausch und Begegnung ermöglichen kann und soll.

Aus diesem Grund bieten wir exklusiv für Mitglieder des Freundeskreises Atelierbesuche, Reisen zu Ausstellungen oder auch in andere Städte zur Kunst an. 2019 warten auf die Freunde eine Reise nach Wien und die aktuelle Szene dort, die sich von der guten alten Tradition einer Albertina hin zu neuen Projekträumen verändert hat. Wir können im Museumsquartier in die Ateliers der Stipendiaten Einblick nehmen und die Sammlung Thyssen-Bornemisza 21 kennenlernen.

KOOPERATIONEN

Die Kunstakademie Bad Reichenhall ist ein lebendiger Ort in einem lebendigen Umfeld. Wir wollten dieses Umfeld für unsere Teilnehmer*innen erfahrbar machen und haben uns deshalb mit verschiedenen Akteuren zusammengetan.

Bad Reichenhaller Philharmoniker + Kunstakademie = Reichenhaller Resonanz

Das Jubiläumsjahr der Bad Reichenhaller Philharmoniker war Anlass einen Salon ins Leben zu rufen, dessen hochkarätige Besetzung große Resonanz hervorgerufen hat und ich freue mich, dass im Jahr 2019 die beiden  Kulturleuchttürme Bad Reichenhalls unter dem Titel Reichenhaller Resonanz  gemeinsam diese Abende veranstalten werden.

BGLT + creative alps + berg-kulturbuero + Kunstakademie = Alpine Spring Academy

Zusammen mit Jens Badura, Philosoph, Bergsteiger und Kulturwissenschaftler arbeiten wir daran eine Alpine Akademie zu realisieren, die in Zusammenarbeit mit der BGLT und verschiedenen anderen Akteuren die Besonderheit und kulturelle Qualität des alpinen Raums in der Gegenwart herausarbeiten soll.

Steigenberger Akademie + Universität Salzburg + Kunstakademie = EAT ART

In Zusammenarbeit mit der Steigenberger Akademie und der Universität Salzburg erarbeiten wir künstlerische Umgangsweisen mit Essen und Kulinarik. Dies soll in der Zukunft in so genannten Eat Art Kursen münden, bei denen die Kombination aus Gestaltung und Nahrung, Nachhaltigkeit und Bewusstsein in Umgang mit Lebensmitteln und nicht zuletzt die Kultur der Geselligkeit eine wichtige Rolle spielen.

Bayerische Architektenkammer + Kunstakademie = FORTBILDUNG

Die Bayerische Architektenkammer und die Kunstakademie haben eine Vereinbarung getroffen, in gemeinsamen Kursen und Erarbeitung auf Architekten zugeschnittenen Kursangeboten den Bereich der Fortbildung an der Kunstakademie zu stärken und gemeinsam die künstlerische Dimension des baulichen Gestaltens wie auch das Verständnis von Raum und Lebensraum zu thematisieren. Hierzu bietet die Kunstakademie explizit einen Kurs im Bereich des Urbanen mit dem international renommierten Künstler Mischa Kuball an.

DER BEIRAT

Die Kunstakademie hat einen Beirat als beratendes Gremium ins Leben gerufen. Der Beirat hat keine Entscheidungshoheit sondern beratende Funktion und dient mit seinem Netzwerk dazu, die Kunstakademie noch intensiver im Bereich aller Künste zu verankern. Der Beirat tagt einmal im Jahr. Die Mitglieder:

Bildende Kunst:

Dr. Reinhard Spieler,

Direktor Sprengel Museum Hannover

Walter Angerer d.J.

Künstler und Gründer der Kunstakademie

 

Theater/Bühnenbild:

Prof. Henrik Ahr,

Mozarteum Salzburg, Bühnenbild und Ausstellungsgestaltung

 

Musik:

Bernd Franke,

Komponist für Neue Musik, Leipzig

 

Literatur:

Dr. Reinhard Wittmann,

früherer Leiter des Literaturhauses München und aktuell Vorsitzender des FORUM HUMOR UND KOMISCHE KUNST e.V.

 

Design:

Dr. Petra Hesse,

MAKK (Museum für angewandte Kunst und Design, Köln)

 

Tourismus BGLT und Stadt Bad Reichenhall:

Dr. Brigitte Schlögl

 

Stadt Bad Reichenhall:

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner

Stadt Bad Reichenhall:

Monika Tauber-Spring

Kulturreferentin

 

Pressekontakt:

Stefan Wimmer

wimmer@kunstakademie-reichenhall.de

+49-8651-3713

oder

Annika Jeuter

jeuter@kunstakademie-reichenhall.de

+49-8651-3713