06.12.2019

PRESSEMITTEILUNG_Kunst & Leben_

Skulptur Projekte Münster 2017_Kunst im öffentlichen Raum


PRESSEMITTEILUNG_Kunst & Leben_06.12.2019

 

KUNST & LEBEN:

Skulptur Projekte Münster 2017_Kunst im öffentlichen Raum

Ort: Medienraum, Kunstakademie Bad Reichenhall, Alte Saline 10, 83435 Bad Reichenhall

Datum: Mittwoch, den 6. November 2019

Zeit: 19.30 Uhr, Eintritt frei

 

Liebe Kolleg*innen, liebe Redakteur*innen, 

unser kommender Filmabend beschäftigt sich mit der Entwicklung und der Präsentation von Kunst im öffentlichen Raum. Am Beispiel einer der bekanntesten Ausstellungsformate, der Skulptur Projekte Münster zeigen wir die enorme Bedeutung und Wirkung von Kunst im öffentlichen Raum. 

Im Jahr 1973 empörte sich die Münsteraner Bevölkerung über die Aufstellung der kinetischen Skulptur Drei rotierende Quadrate von George Rickey. Der öffentliche Streit gab den Anlass zur Idee Klaus Bußmanns, des damaligen Direktors des Landesmuseums, mit einer Ausstellung eine neue Basis für den offenen Umgang mit dem Medium Skulptur zu schaffen. Gemeinsam mit Kasper König, einem der bedeutendsten Kuratoren für zeitgenössische Kunst aus Köln, entwickelte er dazu das Konzept einer Ausstellung, die 1977 eröffnete. Seither werden alle 10 Jahre die Skulptur Projekte Münster realisiert. Gegenwartskünstler entwickeln Arbeiten im Dialog mit den örtlichen Begebenheiten im Stadtgebiet von Münster. Damit wurde die Auseinandersetzung zwischen Betrachter*innen und Skulptur vom musealen auf den öffentlichen Raum ausgeweitet und ein Schritt zur Neuverortung von zeitgenössischer Skulptur im Außenraum gemacht. In dieser Dokumentation wird die jüngste Ausgabe dieses Projektes vorgestellt. 

Wir würden uns über die Ankündigung zu dieser Veranstaltung mit Bild sehr freuen!

 

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte: Stefan Wimmer +49 8651-3713 oder wimmer@kunstakademie-reichenhall.de