06.07.2019

PRESSEMITTEILUNG Jahrssitzung des Beirats


Bericht zur Jahressitzung 2019 des Beirats der Kunstakademie Bad Reichenhall

Am Montag, den 24.6.19, hat der Beirat der Kunstakademie Bad Reichenhall seine jährliche Sitzung abgehalten. Teil nahmen Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, Walter Angerer d. J., Künstler und Mitglied in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und einer der Gründer der Kunstakademie, Martin Hirner, Architekt in Prien und München, Dr. Reinhard Spieler, der Direktor des Sprengel Museums Hannover, Monika Tauber-Spring, die Kulturreferentin der Stadt und Dr. Reinhard Wittmann, der Vorsitzende des Vereins für Humor und komische Kunst in München und frühere Leiter des Münchner Literaturhauses. Die Beirät*innen stehen der Kunstakademie beratend  zur Seite. Bei der Sitzung erhielten sie von Direktor Stefan Wimmer einen Überblick über das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten der Kunstakademie. So konnte die Institution die Kursangebote für dieses Jahr erhöhen. Waren es 2018 noch 137 Kurse, so werden in diesem Jahr 159 angeboten. Auch das Spektrum an Künstler*innen, die als Dozent*innen an der Akademie unterrichten, konnte um 9, auf 109 Lehrende erweitert werden. Bei den Veranstaltungen hat sich die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr von 17 auf 32 fast verdoppelt. So gehört zum festen Angebot der Akademie seit einiger Zeit eine Filmreihe, die viel Interesse findet. Einmal im Monat wird bei freiem Eintritt ein Film über Leben und Werk bedeutender Künstler gezeigt. Die Akademie hofft damit das kulturelle Angebot in der Stadt weiter zu bereichern und den  Austausch und das Interesse an Kunst bei Kursteilnehmer*innen und  Einwohnern gleichermaßen zu fördern. Zusätzlich zu den Ausstellungen im Feuerhaus wurde das Programm außerdem um eine Vortragsreihe und Podiumsdiskussionen erweitert.

 Eine weitere Neuerung ist die verstärkte Zusammenarbeit mit der Volkshochschule. Diese ergibt sich aus Stefan Wimmers doppelter Tätigkeit, nachdem er in diesem Jahr, neben seinem Amt als Direktor der Akademie, auch zum Leiter der Volkshochschule Bad Reichenhall wurde.  Damit laufen die Geschicke von Kunstakademie und VHS erneut zusammen, war doch schon der Gründungsdirektor der Akademie, Rupert Fegg, ebenfalls Leiter der Volkshochschule.

Eine weitere örtliche Allianz bildet die Akademie durch die Zusammenarbeit mit den Reichenhaller Philharmonikern, und der gemeinsamen Veranstaltung Reichenhaller Resonanz.

Ein neues  und besonderes Format ist auch zum Jahresabschluss geplant. Vom 19.-22. Dezember 2019 veranstaltet die Akademie eine Jahresausstellung. Bei dieser wird die Vielfalt künstlerischen Schaffens an der Kunstakademie mit mehreren hundert Werken der Öffentlichkeit vorgestellt unter dem Titel „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“.

Eine weitere Neuerung betrifft die Homepage der Akademie. Diese erhält gerade ein neues Gesicht und soll mit zusätzlichen Funktionen und neuem Layout den Besuchern die Nutzung noch komfortabler und übersichtlicher machen.

Der Beirat wurde auch über neue Meisterkurse für 2020 und erste Planungen zum Jubiläumsjahr 2021 informiert.

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an Stefan Wimmer, Direktor der Kunstakademie.