NEWS / EVENTS

18.05.2020

Kunstakademie online #6

Die Galerie ist geöffnet! Neue online Kurse mit Endy Hupperich und Prof. Jo Bukowski!


Liebe Teilnehmer*innen, liebe Kunstbegeisterte, liebe Freund*innen der Kunstakademie!

mit größtem Bedauern können wir nur die Philosophiegeschichte bzgl. unserer Wiedereröffnung zitieren: „Ich weiß dass ich nicht weiß“ (Sokrates).

Die Bayerische Staatsregierung hat sich bezüglich Universitäten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung noch nicht auf konkrete Maßnahmen verständigt. Aus diesem Grund müssen wir Sie/Euch weiter vertrösten. Sobald wir mehr wissen teilen wir dies natürlich über alle unsere Kommunikationswege mit.

Bis dahin weisen wir nochmals auf unser online Angebot hin. Auch diese Woche gibt es wieder Neues.

Ab heute ist die Städtische Galerie im Alten Feuerhaus wieder geöffnet. Wir haben die Ausstellung von Rupert Gredler bis 30. Mai verlängert und laden Sie/Euch alle herzlich ein diese wunderbare Ausstellung mit Zeichnungen des Salzburger Künstlers zu besuchen.

Wir achten auf die notwendigen Hygienemaßnahmen in Conora-Zeiten. Abstandsregelung mit 1,5 m Distanz zwischen den Besucher*innen, max. 6 Besucher*innen gleichzeitig in der Galerie und unerlässlich bitte nur mit Mund-Nasen Schutz.

https://www.youtube.com/watch?v=_Gfbawmph28     

Mit einem Klick auf das Bild zum Video der Wiedereröffnung!

Im Hintergrund laufen die Planungen für das Jahr 2021! Unser Jubiläumsjahr! Seien Sie gespannt: es gibt Altbewährtes aber auch Neues!

Ihr/Euer Stefan Wimmer und das gesamte Team der Kunstakademie


UNSER ONLINE ANGEBOT

 

Start jederzeit! 

Stephan Geisler

Malen. Zeichnen. Digitales Malen
Trainigsabonnements
Ab 27. April
Je Technik 20 Übungen
1 Abo EUR 79,- pP.
2 Abos EUR 139,- pP.
3 Abos EUR 189,- pP.
Der Einstieg ist jede Woche möglich

Diese Abonnements sind Trainingsangebote. Am Montag einer jeden neuen Woche bekommst Du/Sie per Mail eine Trainingsaufgabe zugeschickt. Diese Aufgabe beinhaltet eine ausführliche Schrittfolge, um zu einem künstlerischen Ergebnis zu kommen. Dabei hat jede Woche ein anderes Thema, um möglichst vielfältig zu trainieren. Und wenn Du in einer Woche mal keine Zeit findest, druckst Du Dir Deine Aufgabe aus und machst sie einfach später. Es findet aber keine Betreuung oder Besprechung der Ergebnisse statt!

Wenn ich zurückblicke auf die anderen ABOs und mir anschaue, wie weit sich viele Teilnehmer in ihren Fähigkeiten entwickelt haben, sofern sie die Aufgaben regelmäßig gemacht haben, dann war ich nicht selten sehr erstaunt. Allein die gezielte Routine über einen gewissen Zeitraum lässt viele Aspekte und Techniken selbstverständlich werden. Insofern sind die Abos eine perfekte Ergänzung zur eigenen künstlerischen Arbeit.

Außerdem gibt es ebenso ab sofort einen Lehrgang für die Arbeit mit dem iPad und zwar mit dem Programm Procreate. Dieses Seminar fängt quasi bei Punkt Null an. Und in jeder Woche werden einige neue Funktionen erklärt und dazu gibt es dann eine künstlerische Übung. So wächst man langsam in die Möglichkeiten von Procreate hinein und parallel kann man sich künstlerisch trainieren. Wenn man das Programm erst einmal im Ansatz beherrscht, kann man auch an Online-Seminaren zu künstlerischen Themen teilnehmen.

 


Start diese Woche! 

Regine von Chossy

Experimentierfreudiges Aktzeichnen - Online-Experiment!
15./ 22. / 29. Mai 2020 - Termine einzeln buchbar
Videokonferenz jeweils 18:30-20:30 Uhr
EUR 65 pP. (inklusive Modell), alle Termine 155 EUR pP. (inklusive Modell)

Mit meinen Studenten an der Kunstakademie München arbeite ich das ganze Semester über online. Dabei ergaben sich auch künstlerisch neue Aspekte: z.B. Details können besser studiert werden, die Studierenden haben weniger Scheu Neues auszuprobieren, dadurch kommen wir zu freierem Arbeiten. Online entstehen Impulse für außergewöhnliche Kompositionen durch die Wahl des Bildausschnitts.
Als Modell habe ich die Schauspielerin und Tänzerin Sorina gewonnen - sie wird Sie mit langen meditativen Stellungen bis hin zu tänzerischer Slow- Motion so verzaubern, dass alle hemmenden, kontrollierenden Überlegungen verschwinden. Sie werden über Ihre Ergebnisse staunen!

Wir alle, ebenso wie unser Modell, arbeiten gemütlich von zu Hause aus. Der Vorabendtermin am Freitag bietet sich als willkommene Einstimmung aufs Wochenende an. Wir werden uns per Zoom treffen. Wer will, schaltet die Videokamera ein, wer nicht will, nimmt ohne Kamera teil – trotzdem können Sie/könnt Ihr natürlich das Modell sehen, nur sie/ihr selbst seid nicht sichtbar.

Die Ergebnisse der Sitzung schicken Sie/Ihr mir idealerweise als Foto auf WhatsApp, entweder individuell an mich oder an die Gruppe der Teilnehmer. Meinen Kommentar gebe ich dann per Sprachnachricht, alternativ über Mail und Telefon.


Start nächste Woche!

Martin Praska

Warum nicht in Öl?
18. - 20. Mai 2020
Videokonferenz jeweils von 11.00-13.00 Uhr
EUR 270 pP      
 

Die Acrylfarbe scheint in allen malerischen Techniken eine sehr beliebte Farbe zu sein. Das, zumal ihre Möglichkeiten durch immer neue Produkte und Hilfsmittel ins beinah Grenzenlose gesteigert wurden. Verdünnt wird einfach mit Wasser. Acrylfarbe ist geruchsneutral und kostengünstig. Dennoch hat die gute alte Ölfarbe viele Vorteile und ist in vielerlei Hinsicht unübertroffen. Vor allem auch in Kombination mit Acryl.
In diesem Online-Tutorial wollen wir das Potenzial der Ölfarbe erkunden. Sowohl in abstrakter wie in gegenständlicher oder figurativer Malerei oder in einer Mischung von beidem.

Eine Einführung von mir. Danach individuelles Arbeiten und Experimentieren. Besprechung von Glücksmomenten und Schwierigkeiten am nächsten Tag.


Start in zwei Wochen! 

Endy Hupperich- NEU!

Ideen werden zu Bildern 1
Videokonferenz jeweils Dienstag
26.05. / 02.06. / 09.06. / 16.06. / 23.06. / 30.06.2020
von 17.30 - 20.30 Uhr
Gebühr: 240,- € pP
werden die Kurse 220A-20 und 220B-20 gebucht, beträgt die Gebühr für beide Kurse zusammen 450,- € pP

Alle Daten zu Kurs 2 finden Sie auf unserer Website.

Ideen werden zu Bildern - oder wie schaffe ich es mit den unterschiedlichsten Mitteln herausragende Bilder zu entwickeln.

Ausgehend von meinem Präsenzkurs in Bad Reichenhall, möchte ich in der ungewöhnlichen Situation in der sich die gesamte Welt befindet und wir alle plötzlich komplett auf uns selbst gestellt sind und keine Kurse besuchen können, einen professionell angelegten Online Kurs anbieten. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen als Dozent und künstlerischer Mitarbeiter an staatlichen Hochschulen und der Kunstakademie Bad Reichenhall würde es mich freuen Malerinnen und Maler einzuladen ihre Arbeiten und Arbeitsprozesse mit mir und anderen Teilnehmern in einer Online Konferenzplattform zu besprechen. Die traditionelle Form der Arbeitsbesprechungen an Kunsthochschulen ist die Basis der künstlerischen Lehre. Ein jeder Student entwickelt in diesen Gesprächen Sicherheit und Kompetenzen die im weiteren künstlerischem Werdegang von großer Bedeutung sein werden. Aus der Not heraus eine Tugend zu machen und in Ihnen einen Kurs anzubieten, der im Normalfall in einem Präsenzkurs nicht anzubieten ist, macht es für mich umso interessanter zu sehen wieviel Engagement, Disziplin und Aktivität ich aus ihnen herauskitzeln kann. Ich werde Ihnen mit Rat und Tat bei allen kreativen Problemstellungen zu Seite stehen und zusammen mit Ihnen und den anderen Teilnehmern, Ihre Fähigkeiten stärken. In wöchentlichen Sitzungen treffen wir uns zu einer Zoomkonferenz um die Arbeiten aller teilnehmenden Künstler/innen zu analysieren. Ziel ist es Probleme in den Arbeiten anzusprechen und Lösungsansätze zu vermitteln und im Laufe des Kurses immer mehr Sicherheit zu erlangen, sowohl im Finden von Themen und handwerklichem Können. Mit allen technischen und handwerklichen Fähigkeiten die Sie bei mir erlernen oder vertiefen können, werden Sie Ihre Bilder in Zukunft selbstbewusster erarbeiten können.

Zu Beginn des Kurses bitte ich die Teilnehmer exemplarisch ein bis zwei Arbeiten aus ihrer Produktion vorzustellen. Anhand der vorgestellten Arbeiten und der folgenden Gespräche in der Runde werden wir im Anschluss gemeinschaftlich ein Thema entwickeln, dass bestenfalls bis zur nächsten Sitzung bearbeitet werden kann, aber nicht muss, da sicherlich einige Teilnehmer beständig an Bildern arbeiten diese gerne besprochen hätten. Der Kurs ist fortlaufend angelegt, d.h. mit den angelegten Themen und auch den eigenständig entwickelten Arbeiten der Teilnehmer ergeben sich immer jeweils die fortlaufenden Besprechungen.

Wöchentliche Sitzung via Zoom - dazischen ist immer ein E-mail Austausch möglich.

Bei Fragen zum Kursablauf: endyhupperich1@gmail.com


PROF. JO BUKOWSKI

Projektwochen
25.05.-06.06.2020 (12 Tage)
Videokonferenz
jeweils Montag bis Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Max.Teilnehmerzahl:  12
Kursgebühr:  725,00 €


Start täglich um 10 Uhr mit gemeinsamer Morgenrunde per Videokonferenz
und täglich um 16.30 Uhr gemeinsame Abendrunde per Videokonferenz für Fragen, Wünsche und einen Vorblick auf den nächsten Tag.
Dazwischen ist viel Zeit für freies künstlerisches Arbeiten, und per Online Einzelgesprächsführung, Bildbesprechungen und Gruppengesprächen.
Ab dem 3. Tag werden zusätzlich nach der Morgenrunde Themenvorträge (z. B. "Das Wagnis die Harmonie zu verlassen - Disharmonie im Ausdruck zugunsten der Spannung") stattfinden.

In diesen 2 Wochen geht es darum, den eigenen künstlerischen Prozess und Ausdruck zu vertiefen. Wo stehe ich? Was bringe ich mit? Was bewegt mich? Was suche ich? Durch den Dialog mit der Arbeit und in individuellen Einzelgesprächen, gemeinsamen Bild- und Prozessreflektionen, Gruppengesprächen, mit der Möglichkeit des Austausches untereinander und themenbezogenen Vorträgen und Diskussionsrunden, ist lebendige schöpferische Weiterentwicklung möglich.
Es geht darum, im künstlerischen Weg Konsequenz und Entscheidungsfähigkeit zu entwickeln, die Könnerschaft voranzutreiben, Ausdauer und ein geschultes Sehvermögen zu entwickeln, um eigenständig künstlerische Lösungen zu finden.

Um in größtmöglicher Freiheit uns auch über dieses außergewöhnliche Format der Onlinekommunikation bewegen zu können, bekommt ihr ab dem 2. Tag jeden Abend einen Zeitplan/Fahrplan mit den Inhalten, die aus dem Prozess heraus gerade wichtig sind und mit den Uhrzeiten für die Einzelgespräche. So schaffen wir für jeden eine strukturierte Orientierung zwischen freier künstlerischer Arbeit und den Meetings/Treffen per Online.
Maximale Teilnehmerzahl:  12

 

Felix Eckardt

Speedpainting-Event
28. Mai 2020
18.30 - 21 Uhr
65 EUR pP., max. 20 Teilnehmer*innen 
    

Ich möchte in diesen Zeiten euer Feuer für die Malerei am Lodern halten. Viele möchten mehr Leben in die Malerei bringen und wissen nicht, wie. Diese Übung ist so kraftvoll, sie hat so gute Energie, mit ihr klappt es. Ich mache sie schon seit vielen Jahren in meinen Kursen. Viele meiner Malschüler kennen diese Praxis und lieben sie so sehr wie ich. Also kommt Leute, lasst uns ein bisschen Feuer in diese Zeit bringen!

Was ihr lernt:
• in welchen Schritten ihr ein Bild optimal aufbaut
• die Verteilung und Gewichtung der malerischen Flächen im Bild
• Loslassen! Dinge stehen lassen, intuitiv arbeiten, impulsiv arbeiten!
• das heißt auch: großzügig mit euch sein
• skizzenhafte Malerei kultivieren und so ein gutes Gefühl für die Nichtperfektion erlangen
• in der Nichtperfektion die Perfektion erkennen
• Eure Stärken in der freien Malerei entdecken. Malerei wecken, von der ihr bisher nicht geahnt habt, dass sie in euch schlummert.
• Mischen und Farbkomposition entschieden einsetzen
• Diese Übung ist ein großartiger, kraftvoller Motivator!

Wie sieht die Übung aus:

• Nach eurer Anmeldung bekommt ihr klare Anweisungen für das Vorgehen und die einzelnen Schritte.
• Am Tag des Events bekommt ihr eine Einladung mit dem individuellem Zugangscode für das Event bei der Plattform Zoom.
• Ihr meldet euch bei Zoom an, ich habe hier ein gutes Hilfsvideo dafür gefunden.
• Das Event ist ein Zoom-Event. Das heißt, ihr seht mich und euch alle auf dem Bildschirm und ihr hört mich und die Musik. Ich empfehle Kopfhörer oder Lautsprecher, damit die Musik für euch laut genug ist und ihr genügend Drive zum Malen bekommt.
• Beim Event lege ich Musik auf, ihr malt dazu – in klar vorgegebenen, voneinander abgegrenzten Schritten.
• Dazwischen gibt es immer wieder Pausen, die für das Mischen neuer Töne verwendet werden.
• In der Zeit schaffen wir (mindestens) drei Bilder.
• Eine Nachbesprechung einiger, exemplarisch herausgesuchter Bilder von verschiedenen Teilnehmern hilft euer Verständnis für die Komposition und Malerei zu schärfen.
• Eine Besprechung der Bilder aller Teilnehmer findet nicht statt.