Erdarbeiten


Kursnummer 107-18

Di. 20.11.2018 - Fr. 23.11.2018 (4 Tage)


Mutig sein, Flächen aufgeben, sich dem Malprozess hingeben und dabei im Informellen den eigenen Ausdruck finden ist der große Reiz dieser Art von Malerei. Terra di Siena, Böhmische Grüne Erde, Französischer Ocker, Caput Mortuum und italienisches Marmormehl sind einige der puderigen Hauptdarsteller, die bei den Erdarbeiten auf Leinwand ihren Ausdruck finden. Auf der Suche nach größter Tiefenwirkung werden die Pigmente lasierend übereinandergelegt und zeichnerisch verknüpft. Spachtelmassen aus Marmormehl und Urgesteinsmehl überlagern dabei deckend den zarten Unterbau und geben der Malerei immer wieder eine neue Wendung. Ein dezent morbider Klang wird der Malerei durch das freche Einarbeiten von Asche verliehen, die wiederum von zartesten Beigetönen durchwoben wird - freies Arbeiten in den Tönen der Erde!

Maximale Teilnehmerzahl:  13

Kursgebühr:  380,00 €€ €


 Kurs ist ausgebucht