Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Leise zur wilden Frau werden, innen Stille spüren ..." (Nr. 091-19) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Leise zur wilden Frau werden, innen Stille spüren ...


Kursnummer 091-19

Mo. 11.11.2019 - Sa. 16.11.2019 (6 Tage)


Die Waben der Zeit begreifen - In meinen Bildern, die immer mehr auch Collagen sind, kartographiere ich innere Landschaften. Indem ich Wörter benutze, definiere ich Orte in diesen Landschaften und ermögliche so ein sehr persönliches Mäandern. Ich liebe es, subtile Gebiete und Gegenden zu erforschen und so auf prägende Strukturen hinzuweisen, sie sichtbar und damit auch verhandelbar zu machen. Ich möchte Menschen zu Entdeckungsreisen in innere Landschaften einladen, um persönliche und überpersönliche Bewusstseinstrukturen zu erkennen und daran zu wachsen. Malerei kann wild sein, frei und unberechenbar. Wir können das Wilde dann betrachten, wieder einfangen und in eine Struktur bringen, durch die wir mit uns und anderen kommunizieren können. Vielleicht aber ist die Wildheit so echt und kraftvoll, dass sie bleiben will und uns Ruhe bringt. Malerei ist Entdecken, Form finden, Sprechen, Staunen, Leise sein, Kampf, Glück, Wünschen und Realisieren. Ich arbeite mit Übungsreihen aus dem Kundalini Yoga, mit Meditationen und Phantasiereisen. Erfahrungsgemäß ist das ein guter Einstieg, um präsent, verbunden und nicht allzu sehr im Kopf zu sein. Die Kursteilnehmer*innen können gerne Material, an dem sie gerade arbeiten mitbringen. Ich lege viel Wert auf persönliche Gespräche und genaues Hingucken, gleichzeitig ist es mir wichtig, eine gute Gruppen-Atmosphäre zu schaffen und sowohl dem individuellen, als auch dem gemeinsamen Prozess zu vertrauen. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Woche!

Maximale Teilnehmerzahl:  14

Kursgebühr:  420,00 €