Kaviar und Kohle


Kursnummer 090-19

Mo. 08.07.2019 - Mi. 10.07.2019 (3 Tage)


Ob mit Schwarz oder Rot, Rötel oder Rosé, ein Graphit auf Papier ist des Zeichners Plaisir. Bei aller Malerei, seid mir nicht bös, liebe Leute, aber die Zeichnung ist für Alles die Grundlage. Für Alles! Wie wollt ihr denn sonst, geschätzte Kollegen (generisches Maskulin, kein Gendern notwendig), einen Pinsel führen, wenn ihr den Bleistift verschmäht! Klar, jeder (generisches Maskulin) will mit Hauptwerken, mit Masterpieces, also mit echten Meisterwerken nachhause kommen, um sie gegebenenfalls gleich in ein Museum zu hängen. Nun, wie wärs mit ein paar Bildern, die die Welt in ihrer Größe noch nie gesehen hat, und die trotzdem in einer Mappe unter den Arm passen? Die Materialkosten sind gering, die Ausbeute darf hoch sein. Wir zeichnen spontan und voller Kalkül gleichzeitig. Und es wird sich zeigen, dass ein geplanter Ausrutscher die Präzision noch viel präziser macht. Ein Vorschlag zur Güte: expressive Skizze zuerst, dann Realismus mit Hilfestellung per Overheadprojektor oder Beamer. Und – Zackbumm! – sind wir schon dort, wo die Hautevolee des künstlerischen Könnens gerade eine Flasche Schampus aufmacht. Pop! Ich sage nur noch Eines, und ihr versteht: »Kaviar und Zeichenkohle«.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  280,00 €