Transformationen


Kursnummer 080-21

Mo. 07.06.2021 - Sa. 12.06.2021 (6 Tage)


Durch die Transformation der Wirklichkeit wird Erlebtes zu einem künstlerischen Ereignis. Wie gelange ich vom fotografischen Bild oder von einer Skizze zur Malerei auf Leinwand? Drei Dinge sind hilfreich, um Transformationsprozesse geschehen zu lassen:

1. Inspiration: Persönliche Erlebnisse und Erinnerungen, Träume und Tagträume können als Inspirationsquellen dienen. Als Ausgangspunkt werden Zeichnungen und Fotografien genutzt. Diese transformieren Sie zunächst durch Collage, Fotomontage und Fotoübermalung.

2. Material: Die Wahl des Materials, das sich für die jeweilige Idee eignet, ist entscheidend, um eine prozesshafte Arbeitsweise zu ermöglichen. Aufbauen, Verwerfen und Zerstören, das permanente Reagieren und Hinterfragen zeichnen diese intensiven Prozesse in der Malerei aus.

3. Zufall: Der glückliche Zufall wird begünstigt. Hier dürfen Fehler gemacht werden - wir begrüßen sie sogar freudig! Denn daraus kann eine ganz eigenwillige Struktur entstehen. Als Impulsgeber biete ich spielerische Zufallstechniken an, wie Klecksografie, Décalcomanie oder Blindzeichnungen.


In meinem Kurs steht die Malerei auf Leinwand im Zentrum, aber alle Medien sind willkommen. Die Teilnehmenden können ihren persönlichen Interessen nachgehen und sich individuell in ihrer bildkünstlerischen Sprache weiterentwickeln. Das Naturstudium wird uns hierbei begleiten, um die bildimmanente Wirklichkeit zum Leben zu erwecken. Ich lade Sie herzlich ein, das Potential der unbekannten Möglichkeiten auszuloten! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sie können auf jedem Level Ihre eigene Wirklichkeit transformieren.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  420,00 €