"Kill your darlings"


Kursnummer 050-20

Mo. 17.08.2020 - Sa. 22.08.2020 (6 Tage)


Ein gutes Bild muss nicht "schön" sein*. Ein gutes Bild ist authentisch.

Authentisch zu sein, in der "Wahrheit des Augenblicks" zu agieren, ist eine schwierige Übung, die viel Mut, Ausdauer und Konsequenz erfordert. Beim Malen, wie im täglichen Leben.
Vergessen Sie, was "den Leuten" so gefällt, befreien Sie sich von der Routine und entdecken Sie ihre eigene unverwechselbare Handschrift.
Entscheidend für die künstlerische Qualität eines Bildes ist nicht das handwerkliche Können, sondern Mut, Ausdauer und Konsequenz, die notwendig sind, um authentisch zu sein und dadurch die eigenen künstlerischen Grenzen zu überwinden.
Ich unterstützte Sie dabei mit meiner langjährigen Erfahrung, individuell, behutsam und konsequent.
Sie erhalten auf Ihren individuellen Status maßgeschneiderte Impulse, um brachliegendes künstlerisches Potential zu aktivieren.
Sie beginnen entweder neue Bilder zu malen, oder übermalen vorerst ihre alten. Das ist ein guter Weg, um schneller "hinein zu kommen".
Die meisten Maler*innen neigen dazu, als "schön" empfundene Teile eines Bildes zu bewahren. Sie malen um diese herum. Der "schöne" Teil bleibt dadurch zwar erhalten, das Bild als Ganzes aber wird "flach" und ausdruckslos. In diesem Seminar lernen Sie unter anderem, das "Ganze" eines Bildes über Details zu stellen.
Dieses Seminar ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Maximale Teilnehmerzahl:  16

Kursgebühr:  520,00 €