Zeichnen als Gedanken-Experiment für Malerei und Objekt


Kursnummer 032-20

Mo. 01.06.2020 - Sa. 06.06.2020 (6 Tage)


»Wenn der Berg zum Propheten kommt« ... oder wie beim kleinen Prinzen, wenn man die Rosen nicht sieht bzw. zähmt (Vertrautmachen). Saint-Eupéry
Zeichnen habe ich schon mein ganzes Leben gemacht. Es ist für mich die direkteste Form, sein Kreativen Impuls festzuhalten oder umzusetzen. In meiner nun schon längeren Karriere als international arbeitender Künstler habe ich das Zeichnen oder mein zeichnerisches Werk erst relativ spät schätzen gelernt. Denn bei allen meinen großen skulpturalen Arbeiten, ist häufig die Idee oder ein Aspekt der großen Arbeiten schon in einer Papierarbeit festgehalten. Ich sehe mittlerweile das Zeichnen bzw. eine Papierarbeit wie ein »visual lab« (visuelles Labor) oder wie jemand der ein Tagebucheintrag in seinem Tagebuch macht. Da gibt es erstmal keine Regeln und es darf alles geschehen. Ich würde gerne mit den Kursteilnehmer*innen die Zeichnung bzw. die Papierarbeit in den
Mittelpunkt stellen, aus dem sich alles weitere entwickeln kann.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  490,00 €