Aquarell - locker, gelöst, ausgereizt


Kursnummer 021-20

Mo. 12.10.2020 - Fr. 16.10.2020 (5 Tage)


Außergewöhnliche Methoden mit zum Teil ungewöhnlichen Hilfsmitteln kennzeichnen diesen Kurs. Dennoch werden wir ohne den von einigen Herstellern angebotenen Effekt-Medien auskommen. Unwichtiges abzuschwächen oder zu ignorieren, das Wesentliche des Motivs zu verstärken, Beschränkung auf wenige, markante Tonwerte und dennoch realitätsnah zu bleiben, das ist unser Ziel. Denn ein gutes Aquarell besticht durch gezielte Reduktion. Nicht das Abbild des Motivs steht im Vordergrund sondern die eigene, persönliche Interpretation.

Um dies zu erreichen, ist neben genauer Planung im Vorfeld die Kenntnis der zu verwendenden Materialien unabdingbar: Welche Farben granulieren, lassen sich gut mit anderen mischen, wann "bluten" Farben aus, decken oder lasieren - oder werden gar stumpf, wann entstehen Ränder und nicht zuletzt: Wie und wann werden diese Besonderheiten eingesetzt? All dies wird Ihnen vorgestellt, anhand von praxisorientierten Übungen demonstriert und kann von den Teilnehmern sofort angewendet werden. Diese Erfahrung gibt Ihnen Sicherheit, und Sie werden künftig eventuelle Schwierigkeiten von vornherein vermeiden können.
Wie immer male ich alle Motive Step by Step vor und gehe dabei auf alle Fragen ein. Geheimnisse gibt es bei mir nicht!
Ein weiteres Ziel ist, die individuelle, künstlerische Handschrift der Teilnehmer zu fördern. Dazu tragen nicht zuletzt neben dem lockeren Ideen-Austausch innerhalb der Gruppe, auch die angenehme, entspannte Atmosphäre der Akademie bei.

Ausführliche, konstruktive Bildbesprechungen runden den Kurs ab. Auf Wunsch gebe ich auch gerne Hilfestellung.

Wichtiger Hinweis:
Für reine Anfänger ist dieser Kurs nicht geeignet. Zeichnerische Sicherheit sowie solide Kenntnisse im Aquarellieren sind Voraussetzung.

Maximale Teilnehmerzahl:  14

Kursgebühr:  490,00 €


 Kurs ist ausgebucht