Malen über Fotografie


Kursnummer 005A-20

Mo. 10.02.2020 - Sa. 15.02.2020 (6 Tage)


Gebühr: pro Modul 880,- € pP
Gesamtpaket: pro Modul 800,- € pP

6 Tage / Mo-Sa
10.00-17.00 Uhr
Sa bis 13 Uhr


Vom Auflösen der Oberfläche, Leerstellen im Bild und Erfassen von Strukturen

Die Fotografie dient, so lange sie existiert, auch als Grundlage für Malerei.
Die Verwendung von Fotografien war immerhin kosten- und zeitgünstiger als die Arbeit am lebenden Modell oder in freier Natur. Zudem hat die Fotografie den Vorteil der absoluten Genauigkeit: sie ist ein unbewegtes Bild, das nach Belieben studiert werden kann.

Ich arbeite in meiner Malerei mit Fotos als Vorlage oder auch direkt auf ihnen, (wie auf einer Leinwand). So beinhaltet der Kurs das Übermalen von Fremdmaterial z.B. entnommen aus Zeitschriften, Zeitungsseiten, Plakate, Werbeprospekten, Katalogen und Ähnlichem. Auf diese Vorlage werden wir mit unterschiedlichen (Zeichen-)Materialen wie Kugelschreiber, Kreide, Filzstiften, Ölfarben, Tusche etc. reagieren.
Das direkte und spontane Arbeiten auf dem Foto erlaubt uns, unseren Duktus auszuprägen, die Möglichkeiten und Grenzen unserer Werkzeuge zu testen und allgemein freier zu arbeiten, bevor wir uns dem eigentlichen "Hauptwerk" des Kurses widmen. Diese Übung wird jeden Tag in kurzen Einheiten vorkommen.

Im zweiten Teil suchen wir uns ein Portrait als fotografische Vorlage, beispielsweise ein Gesicht zu dem wir einen besonderen Bezug haben - ein Freund, ein Familienmitglied oder auch das eigene Gesicht als Selbstportrait.
Nach Auswahl der fotografischen Vorlage kann das Motiv skizzenhaft auf die Oberfläche einer Leinwand (oder Malplatte, Karton) projiziert und im Groben abgezeichnet werden. Alternativ kann hier auch direkt auf der Oberfläche eine fotografischen (vergrößerten) Vorlage gemalt werden. Diese Vorlage wird zum Spielfeld für Farbexperimente, Auslassungen, collagenhafte Überlagerungen von Farbstrukturen. Dabei bleibt das Foto immer unser Bezugspunkt.

In gemeinsamen und individuellen Gesprächen werden wir uns mit der Auswahl des Motivs beschäftigen: Welche Bilder sind relevant, malerisch und inhaltlich? Welche Bedeutung und welchen Effekt soll meine Ingerenz in der Vorlage erzielen? Wie kann ich durch die Malerei auf dem Bild das Motiv erweitern, aufladen und ergänzen?

Ich werde den Teilnehmern auf Wunsch auch detaillierten Einblick in mein eigenes Werk geben; von der Malerei, Zeichnungen, Videoarbeiten bis hin zu meinen Katalogen und Ausstellungsdokumentation.

Zur Bewerbung übermitteln Sie bitte in digitaler Form an mail.to@kunstakademie-reichenhall.de einen Lebenslauf, ein kurzes Statement zu Ihrem künstlerischen Selbstverständnis, Ihren Erwartungen an den Meisterkurs sowie fünf Beispiele eigener Arbeiten. Bewerbungsende ist jeweils sechs Wochen vor Kursbeginn.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  880,00 €