Meisterkurse und Exzellenz-Studien

Die Studiengänge und Meisterkurse der Kunstakademie Bad Reichenhall richten sich an Menschen mit Ambition und außerordentlichem Engagement. International renommierte und erfahrene Künstlerinnen und Künstler geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf einem hohen professionellen Niveau weiter.

Allgemeine Informationen

Durchführung

Die Studiengänge und Meisterkurse können berufsbegleitend absolviert werden.

Um ein intensives und produktives Studieren zu ermöglichen, stehen jeweils nicht mehr als 12 bis maximal 15 Plätze zur Verfügung. In den Intervallen zwischen den über das Jahr verteilten Präsenzmodulen an der Kunstakademie bearbeiten die Studierenden von den Dozenten gestellte Aufgaben. Neben der künstlerischen Praxis werden Einblicke in der Kunstgeschichte, die Gegenwartskunst und die Kunsttheorie gegeben.

Am Ende erfolgt eine Abschlussprüfung in Form einer Ausstellung in den Räumen der Kunstakademie und der Städtischen Galerie Bad Reichenhall. Der erfolgreiche Abschluss wird mit einer Urkunde bescheinigt, mit Signum des jeweiligen Professors und Dozenten. Soll auf Wunsch der Studierenden ein Abschluss-katalog erscheinen, erfolgt eine Betreuung durch den Dozenten und die Kunstakademie. Die Kosten der Katalogerstellung (Foto, grafische Gestaltung und Druck) sind von den Studierenden zu tragen.

Bewerbung

Zur Teilnahme gibt es keine speziellen Zugangsvoraussetzungen in Form einer Prüfung. Hochschul- oder Fachhochschulreife wird nicht verlangt.

Zur Bewerbung reichen Sie bitte eine Mappe mit einer Auswahl Ihrer Arbeiten, einen (künstlerisch ausgerichteten) Lebenslauf und sowie eine kurze Erklärung zu Ihren Zielen und Erwartungen an die Studiengänge bzw. Meisterkurse ein. Beachten Sie bitte die jeweiligen Bewerbungsbedingungen und Bewerbungsfristen!

 

 

NEUES ANGEBOT

Vielfalt und Tiefe –  Die Exzellenz-Studien

Während die Kunstakademie Bad Reichenhall – wie übrigens auch andere Einrichtungen – vor dem Jahr 2018 so genannte Studiengänge angeboten hat, verzichten wir seither auf dieses Format, da wir kein Studium mit Abschluss anbieten können und uns deshalb der Ausdruck Studiengang irreführend erscheint.

Für unser Jubiläumsjahr 2021 haben wir dennoch ein gänzlich neues Format entwickelt: die Exzellenz Studien.

Mit den Exzellenz Studien möchten wir all jenen, die sich vertieft mit künstlerischen Fragen und Aufgaben beschäftigen und in ihrer künstlerischen Arbeit fortgeschritten sind, ein sich über vier Module – insgesamt vier Wochen – streckendes Studienangebot unterbreiten. Hierfür können Sie aus unseren insgesamt sieben Meisterkursen für Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Freie Kunst, Design und Architektur vier aussuchen und belegen.

Die Verleihung des Zertifikats – Am 4. und 5.Dezember 2021 erfolgt, gemeinsam mit Dr. Reinhard Spieler, dem Direktor des Sprengel Museums Hannover, bei einer abschließenden Besprechung und Diskussion der künstlerischen Projekte der Abschluss der Exzellenz Studien. An diesem Wochenende wird den Teilnehmer*innen auch das Exzellenz-Zertifikat als Nachweis ihrer künstlerischen Aus- und Weiterbildung verliehen.

Die Dozent*innen – Die Exzellenzstudien werden durch weitere herausragende Künstler*innen mit internationaler Reputation in den Meisterkursen druchgeführt.

Katharina Sieverding ist eine der bedeutendsten Fotografinnen der Gegenwart. Ihr künstlerisches Werk besticht durch die konzeptuelle Schärfe, ihre besondere Aufmerksamkeit auf feministische wie auch auf gesellschaftliche Kontexte und ihre weltweite Anerkennung ist vielfach durch Ausstellungen auf der ganzen Welt dokumentiert. Im Mittelpunkt Ihrer Arbeit steht die Auseinandersetzung auf makrosozialer Ebene um die kulturelle, gesellschaftliche und mediale Verortung künstlerischer Bildproduktionen.

Mit Stephan Balkenhol konnten wir einen der bedeutendsten deutschen Bildhauer motivieren in der Kunstakademie Bad Reichenhall einen Meisterkurs zum dreidimensionalen Arbeiten zu halten. Ihm ist es gelungen die Figur in der Bildhauerei wieder zum Thema zu machen. Uns ging es dabei nicht darum Holzbildhauerei in den Mittelpunkt zu stellen, sondern jede Form dreidimensionaler künstlerischen Gestaltung. Deshalb gibt es in diesem Kurs auch keine technische Vorgabe.

Wir freuen uns in Anna Heringer eine der wichtigsten internationalen Architekt*innen für das Material Lehm für die Akademie gewonnen zu haben. Architektur ist ein komplexer und multidimensionaler Gestaltungsprozess, der mittels des Materials Lehm praktisch – und in Gesprächen theoretisch – durchdrungen wird. Weit darüber hinaus zeigt ihre Arbeit die zunehmende Bedeutung von ökologischer und nachhaltiger sozialer Architektur. Weltweit aktiv und in Laufen im Berchtesgadener Land zuhause, zeigt Sie die ideale Kombination aus Kompetenz und regionaler Verbundenheit. In Ihrem Meisterkurs werden die Fragen nach dreidimensionaler Gestaltung in neue Kontexte gestellt.Design ist spätestens seit dem Bauhaus im Kanon künstlerischer Betätigung nicht mehr wegzudenken.

Mit dem Atelier NL, Nadine Sterk und Lonny van Ryswyck, ermöglichen wir gestalterische und künstlerische Prozesse, die aus dem Design stammen und dennoch für künstlerische Projekte genutzt werden können. Hierbei spielen lokale Besonderheiten eine besondere Rolle und werden in Objekte, Installationen oder auch Malerei umgesetzt. Die beiden Designer*innen haben nicht nur vielfältige Erfahrungen in Sachen workshops u.a. an der Designhochschule in Eindhoven, sondern zählen zu den bedeutendsten Designer*innen in Europa mit Preisen wie dem European Design Award.

Wir sind stolz mit Rosa Loy, Leiko Ikemura und Bernd Zimmer bereits seit Jahren bewährte Dozent*innen unserer Meisterkurse für das Programm der Exzellenz-Studien gewonnen zu haben.

Rosa Loy zählt zu den Künstler*innen der so genannten Leipziger Schule, die nicht nur international großes Aufsehen erregt hat, sondern durch die besondere Kombination handwerklichen Könnens und inhaltlicher Tiefe der Malerei seit den 1990er Jahren international neue Anerkennung verschafft hat. Rosa Loy ist seither in zahlreichen Ausstellungen in Europa und den USA vertreten.

Leiko Ikemura ist seit 2015 an der Kunstakademie Bad Reichenhall. Ihr Werk besticht in den Medien Malerei, Bildhauerei und Zeichnung und wird ergänzt durch literarische Werke. Die Vielfalt des Werkes spiegelt die meisterhafte Durchdringung der künstlerischen Arbeit und ist Ausdruck ihres allumfassenden künstlerischen Ansatzes. 2019 wurde Sie mit großen Einzelausstellung im National Art Center Tokyo und dem Museum für Gegenwartskunst, Basel geehrt.

Die 1980er Jahre haben in Deutschland die figurative Malerei wiederbelebt. Die »jungen Wilden« sorgten für eine Neubewertung der Malerei gegenüber anderen Formen der Kunst. Mit Bernd Zimmer ist ein besonders wichtiger Vertreter dieser Bewegung Teil unserer Dozent*innen, dessen Werk durch permanenten Wandel bis heute nichts an seiner Aktualität verloren hat. Seine Vita weist unzählige Ausstellungen in Museen und Galerien in ganz Europa auf.