Informelle Malerei: Struktur - Farbe - Licht


Kursnummer 047-18

Mo. 13.08.2018 - Sa. 18.08.2018 (6 Tage)


Wenn wir die Farbwelt unabhängig von ihrer stofflichen Realität als etwas Lebendiges begreifen, dann stellt sich die Frage mit welchen Mitteln wir darauf reagieren können. Wir nehmen die Phänomene des Lichts zwar subjektiv auf, können aber die Farben im Zusammenklang ihrer Wirkungen als Sprache begreifen, die Auskunft gibt über uns und die Welt. Welche Schritte sind notwendig, um unbefangen in einen malerischen Prozess einzutreten und welche innere Haltung hilft uns, das Wesentliche vom Unwesentlichen in der Arbeit zu unterscheiden?
Welche Kräfte muss man aktivieren, um sich auf einen Prozess einzulassen, der völlig ergebnisoffen ist? Diese und andere Fragen werden Inhalt dieses Kurses sein, der sich an Menschen richtet, die schon etwas künstlerische Erfahrung mitbringen und ihre eigene malerische Bildsprache weiter entwickeln wollen. Ich sehe mich als Unterstützer und Ratgeber bei allen Fragen, die in der künstlerischen Arbeit auftauchen können. Die TeilnehmerInnen können völlig frei arbeiten und sich ihre malerische Technik selbst wählen. Es können unterschiedliche Werkzeuge zum Einsatz kommen, die beim Aufbau des Bildes hilfreich sein können: Spachteln, Walzen, Pinsel, Rakel usw. Es kann in Öl- oder Acryltechnik gearbeitet werden, wahlweise auf Leinwand oder Papier.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  420,00 €€ €